Trends für 2016

Abendkleider
Abendmode
Babymode
Badeanzüge
Bademode
Bikini Mode
Brautmode
Business Mode
Cocktailkleider
Damenmode
Designermode
Disco Mode
Dessous Mode
Fashion Mode
Festliche Mode
Fetisch Mode
Frühlingsmode
Frühjahrsmode
Glamour Mode
Hemdenmode
Herbstmode
Herrenmode
Hutmode
Jackenmode
Jeansmode
Junge Mode
Kindermode
Kleidermode
Ledermode
Sommermode
Strickmode
Wintermode

Kontakt

Datenschutz
Impressum

Bademode 2016 für Frauen und Männer

In diesem Sommer heißt es bei den Frauen in Sachen Bademode 2016 nicht mehr “weniger ist mehr“, sondern “die Menge machts“. Designer setzen auf viel Stoff und haben somit einen enormen Spielraum, was die Gestaltung der Badeoutfits angeht.

Bademode 2016
© Zdenka Darula - Fotolia.com

Der Trend der knappen Bikinis mit Strass-Steinchen in gediegenen Erdtönen setzt sich in diesem Jahr auf keinen Fall fort. Vielmehr wird 2016 mit Farben gespielt, werden verrückte Muster entworfen und viele strandtaugliche Accessoires in den Mittelpunkt gerückt. Bündchen dürfen ruhig etwas breiter sein, der Bauch macht sich auch unter dem Outfit ganz gut und zu knappe Oberteile sind kaum mehr gefragt - das Jahr 2016 wird sich vom Vorjahr also komplett abgrenzen und mit neuen Ideen die Damen vor die Schaufenster locken.

Bademode 2016 für die Frau – die Trends


Zur Bademode in diesem Jahr gehören auf jeden Fall verspielte auffällige Accessoires.

Darunter zählen zum Beispiel breite Hüte, übertrieben große Sonnenbrillen und verspielte Röckchen zum Überziehen. Bei den Frauen setzt man dieses Jahr vermehrt auf asymmetrische Drucke und schräge Schnitte. Zum Einen ist dies rein optisch ein Hingucker, zum Anderen lassen sich Problemzonen so wunderbar kaschieren. Sie bringen die Weiblichkeit wunderbar zum Ausdruck und vor allem gibt es sie in unzähligen Designs und Variationen.

Bademode für Frauen 2016
© Zdenka Darula - Fotolia.com

Neben den Monokinis ist die Kombination aus Boardshorts und Triangel-Bikini sehr gefragt - ein guter Mix aus Weiblichkeit und Burschikosität.

Ganz besonders beliebt ist der Monokini, der 2016 sicherlich überall an den Stränden und Freibädern zu sehen ist. Bei einem Monokini sind Ober- und Unterteil des Outfits an einer Stelle (meist in der Bauchgegend) miteinander vernäht oder verknotet, im Rückenbereich sieht man davon jedoch nichts. Solche Outfits sind sehr trendy, nicht nur, weil sie einfach hervorragend aussehen, sondern weil sie auch hochelastisch und formbeständig sind.

Bademode für Männer: Surferhosen und Speedos sind 2016 total out

Auch bei den Herren tut sich so einiges in Sachen trendige Bademode. Lässige Surferhosen oder enge Speedos sind mittlerweile out und werden in diesem Sommer wohl eher im Schrank bleiben. Angesagt sind enger geschnittene Shorts in allen möglichen Designs und Farben.

Die aktuellen Bademoden 2016 Trends für Herren

Viele Männer machen sich ja bekanntlich nicht so viel Gedanken, wenn es um das Thema Bademode geht. Sie mögen es eher schlicht und bequem und kaufen sich nicht jedes Jahr ein neues Outfit für den Badeurlaub. In diesem Jahr sieht es jedoch etwas anders aus. Wer mit zu engen Badehosen oder übergroßen Surfershorts versucht die Blicke auf sich zu ziehen, wird kaum eine Chance haben, denn diese gehören nicht mehr ins Jahr 2016. Heute sind es die eleganten schmalen Shorts, die die Männer ins rechte Licht rücken. Auch hier sind eintönige neutrale Farben nicht mehr gefragt. Es sollte bunt und verspielt sein, mit lustigen Schriftzügen oder Comics. Auch karierte und gestreifte Muster sind sehr im Trend und stehen sicherlich jeden Mann.

Die Bademode 2016 bietet viel Abwechslung und Mut zur Farbe in Sachen Strandmode. Langweilige Schnitte und eintönige Muster sind Schnee von gestern, Spielereien und Accessoires liegen absolut im Modetrend 2016.